WU16 Bilanz nach 4 Spielen

7 Spielerinnen (Aleksandra Ili?, Anouk Herscovici, Klara Brunner, Theresa Stejskal, Caroline Köck, Frederika Adlbrecht und Ela Wiesenthal) aus der vorjährigen U14 haben den Sprung in die U16 vollzogen und werden seit Beginn der Saison durch Magdalena Kaiserseder, Christina Hofstetter, Mouzhan Asadi, Emma ?echova und Leonie Berger verstärkt.

29. September 2019

Obwohl das Team erst seit wenigen Wochen in dieser Formation zusammen trainiert, konnte beim Auftaktspiel der Saison gegen WSG Radenthein eine hervorragende Teamleistung abgeliefert werden. 18 Assists zeigten, dass unsere Mädchen den Ball (und die Gegnerinnen) viel laufen ließen und so konnten sich schlussendlich 9 der anwesenden 10 Spielerinnen in die Scorerinnenliste eintragen. Das Team aus Radenthein kämpfte beherzt die kompletten 40 Minuten, konnte jedoch gegen unseren Sieg mit 60:40 nichts ausrichten.

6. Oktober 2019

Stark ersatzgeschwächt (Adlbrecht, Köck und Berger fehlten) kam es nur eine Woche später zum Aufeinandertreffen mit den Steyrer Hexen. Vor zwei Jahren war unser Team den Hexen aus Steyr noch 70 Punkte hinterher und so konnte man gespannt sein, wie sie sich beim ersten Aufeinandertreffen präsentieren würden. Eine wirklich sehenswerte Anfangsphase läutete das Spiel ein, in der unsere Qualitäten als Team voll zur Geltung kamen und die Hexen nicht ihr Spiel entwickeln konnten und so konnten unsere Mädchen mit einer 3 Punkte Führung das erste Viertel beenden. Im zweiten Viertel entglitt unseren Mädchen die Kontrolle über das Spiel ein wenig und die Gäste zogen auf 6 Punkte (Halbzeitstand: 20:26) davon. Nach einigen guten Minuten zu Beginn des 3. Viertels stolperten unser Team in eine Phase die geprägt war von Einzelaktionen und jegliches Zusammenspiel vermissen ließ, was die Hexen auzunutzen wussten und auf 16 Punkte davonzogen. Spielerisch konnte unser Team das 4. Viertel wesentlich besser gestalten und so ging die erste Begegnung mit Steyr 39:59 aus. Trotz der Niederlage war klar zu sehen, dass die Arbeit des letzten Jahres Früchte getragen hat und man gespannt sein darf auf mehr.

13. Oktober 2019

Im dritten Spiel der Saison hieß es auf nach Eisenstadt, wo die Dragonz warteten, die im Endeffekt unseren Mädchen wenig entgegenzusetzen hatten. Starkes Passspiel und eine geschlossene Teamleistung waren auch bei dieser Begegnung die Devise und so konnte jedes Viertel gewonnen und am Ende ein 87:38 mit nach Hause genommen werden.

27. Oktober 2019

Vier Spielerinnen (Hofstetter, Köck, ?echova und Berger) hatten sich bereits in den Urlaub verabschiedet und Anouk Herscovici fiel leider krankheitsbedingt aus (wir wünschen gute Besserung). So fand sich unser Team zu siebt gegen die komplette WU16 der Timberwolves in einer fast auf Saunatemperatur geheizten Posthalle ein. In den ersten fünf Minuten des Spiels zeigten unsere Mädchen eine durchaus sehenswerte Leistung, doch das sollte es leider gewesen sein. In weiterer Folge konnte das Team der Timberwolves alle Aspekte des Spiels kontrollieren und nur selten blitzte auf, wozu unser Team eigentlich fähig ist. Niemand lernt aus Siegen und Situationen, die einfach sind, etwas. Daher lernen unsere Mädchen (sowohl die, die beim Spiel waren als auch jene, die es nicht waren) hoffentlich aus dem 36:81 viel und zeigen beim nächsten Mal, dass sie es wesentlich besser können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen