Sieg gegen Erzrivalen

Basket Flames – Vienna United 55:60
(7:20, 15:17, 16:13, 17:10)

In einem heiß umkämpften Spiel gegen die Erzrivalen Basket Flames holte sich Vienna United zwei weitere Punkte in der Superliga19.
In der ersten Halbzeit schaffte es United mit richtigen Entscheidungen im Angriff eine frühe Führung auszuspielen. Angeführt von Stella Popp kommen die Flammen nach dem Seitenwechsel dem Stand näher und es wurde nochmal heiß in der Halle. Sie nutzten jede Unachtsamkeit in Viennas Verteidigung aus und zogen viel Fouls. Cechova verhinderte mit ihren back-to-back layup die mögliche Wendung der Partie.

„Wir konnten heute nicht unsere Topperformance abrufen , haben aber viele Nerven in der Crunch time bewiesen. Wir müssen befreiter gegen Zone spielen, das sehe ich als meine Verantwortung! Alle Spielerinnen waren sehr bemüht heute.“

Diana Picorusevic, Headcoach Vienna United

Scorer: Kalaydjiev 18, Heiß 13, Schönthaler 11, Popp 8, Schaber und Cechova je 5, Petrikic, Amler

© Foto: G. Popp

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen