WU19 verpasst den Einzug ins Superliga-F4

Zu viele Verletzungen, Erkrankungen (und auch Turnover) hatte es uns im ersten Viertelfinalspiel der WU19-Superliga schwer gemacht, eine gute Ausgangslage für das Rückspiel zu sichern. Nichtsdestotrotz war der Glaube, die 19 Punkte Rückstand aufholen zu können, da – zudem war der Kader wieder kompletter (wenn auch immer noch Ausfälle auf den großen Positionen Kopfzerbrechen bereiteten). Leider sollte es nicht reichen. Mit ein 64:66 mussten sich unsere WU19-Damen aus dem diesjährigen Bewerb verabschieden. Schade, doch für ein Team ohne eine einzige Spielerin des Jahrgangs 2003 alles andere als Schande und schließlich bleibt noch der Abschluss der Wiener Meisterschaft, in dem noch mal gezeigt werden wird, was das Team draufhat.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen