Erfolgreich gegen die Flammen

Vienna United/PSV – Basket Flames 75:66 (41:41)

Nur sechs Tage nach dem Aufeinandertreffen in der Österreichischen
Meisterschaft, trafen unsere U16 Mädchen ersatzgeschwächt (Cechova und
Asadi fehlten krankheitsbedingt) am Samstag zur einzigen – und damit für
die Tabellenplatzierung sehr wichtigen – Begegnung mit den Basket Flames
in der Wiener Meisterschaft.

Hatte unser Team in der ersten Begegnung zur Halbzeit die Nase klar
vorne gehabt, so zeigte sich diesmal ein anderes Bild. Defensiv zeigten
sich unsere Mädchen eher desinteressiert, konnten das Spiel aber über
eine solide Offense ausgeglichen gestalten, was zu einem Halbzeitstand
von 41:41 führte. Im dritten Viertel schalteten die Flames einen Gang
höher, was in unserem Team zu dem Zeitpunkt zu keiner Gegenreaktion
führte: Von Verteidigung noch weniger zu sehen, als in der ersten
Halbzeit und 8 Ballverluste im Angriff. Die Flames hingegen trafen im
dritten Viertel 80 % aus dem Feld (Vienna United: 33%) und gingen
verdient mit einer sechs-Punkte-Führung ins Schlussviertel. Dann geschah
es doch noch: Unsere Mädchen erwachten und zeigten, aus welchem Holz sie
geschnitzt sind. Druckvolle Verteidigung, hervorragendes Teamspiel (5
Spielerinnen scorten allein im letzten Viertel) und eine hohe Sicherheit
im Abschluss (Feldwurfquote im Schlussviertel: 75%) führten zu einem
23:8 und zu einem Endstand von 75:66. Auch bei einem Rückstand zu den
eigenen Stärken finden zu können, war ein wichtiger Schritt in die
richtige Richtung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen